Archiv für September 2017

Eine kurze statistische Aufbereitung der Asylzahlen 2016

Asylzahlen 2016:

Entscheidungen insgesamt: 695.733

Davon sind 256.136 mit Flüchtlingseigenschaft entschieden worden. Das ist also die mit Abstand größte Gruppe.

2.120 mit Asyl.*

153.700 haben subsidiären Schutz erhalten.

24.084 haben Abschiebeverbote bekommen, was ebenfalls zu einem humanitären Aufenthalt, dann gem. § 25 Abs. 3 AufenthG führt.

Abgelehnt worden 173.846, wobei hier nicht berücksichtigt wird, dass dagegen geklagt werden kann und diese ggf. vorm Verwaltungsgericht korrigiert worden.

Das ergibt eine unbereinigte Gesamtschutzquote von 62,7 %. Die bereinigte Gesamtschutzquote beträgt sogar 71,7%. Die bereinigte Gesamtschutzquote lässt formellen Entscheidungen, als Entscheidungen ohne inhaltliche Feststellungen zu Schutzbelangen, unberücksichtigt. Das sind z.B. Dublin Entscheidungen. Hier ein Link zu einer kleinen Anfrage der LINKEN zu diesem Thema vom 20.07.2017.**

Also wurden fast 3/4 aller inhaltlichen Entscheidungen vom BAMF 2016 positiv entschieden.

Dazu wurden 2016 nochmal 29,4% aller inhaltlich entschiedener Klagen gegen Ablehnungen des BAMF von Verwaltungsgerichten mit einem Schutzstatus korrigiert (S. 58 im Link).

Entwicklung der Anerkennungsquote:

Hier kann man zusätzlich noch folgende Beobachtung, bzgl. der Entwicklung der Zahlen hinsichtlich der ab 09/2015 gekommenen Asylsuchenden, machen:

Die Gesamtschutzquote ist von 50,5% (2015) auf 62,7% (2016) gestiegen. Die bereinigte Gesamtschutzquote ist von 61,5% (2015) auf 71,7% (2016), also um ziemlich genau 10% gestiegen.

Ablehnungen sind im Vergleich zu 2015 von 32,4% auf 25% gefallen. (Also mindestens der Anteil nicht Schutzberechtigter ist um fast 10% gesunken). Verglichen mit 2012 (49,7%) hat sich die Quote derjenigen Asylsuchenden, von denen fast die Hälfte aller Asylentscheidungen negativ waren, auf ¼ reduziert.

Die Behauptung man würde mehrheitlich Menschen aufnehmen, die nicht schutzwürdig seien, kann man statistisch also nicht belegen. Im Gegenteil ist mittelfristig der Anteil an Schutzbedürftigen enorm gestiegen und macht auch sehr deutlich die Mehrheit aus.

Quelle: Tabelle S. 11 http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/aktuelle-zahlen-zu-asyl-dezember-2016.pdf?__blob=publicationFile

*Dazu muss man sagen, dass Asyl nur für Asylbewerber möglich ist, die direkt mit dem Flugzeug gekommen sind (Art. 16a Abs. 2 GG; sichere Drittstaatenregelung), was sich wiederum die wenigsten leisten konnten.

**Die Diskrepanz meiner Rechung um 0,3% müsste sich daraus erklären, dass die kleine Anfrage die Asylzahlen vom Februar zu grunde lagen, auf den oben genannten Link ist im Kontext dieses Artikel im September zugegriffen worden.